Husum-Krokus – Crocus neglectus

Alljährlich wird der Husumer Schlosspark von zauberhaften blauen Krokus-Kelchen in einen Traum aus Lila, Flieder und Purpur gekleidet. Bisher hielt man den dort vorkommenden Krokus für Crocus neapolitanus. Tatsächlich handelt es sich aber um Crocus neglectus, der ursprünglich in der Toskana, der Emilia Romagna und Ligurien beheimatet ist.

Erst 2015 wurde dieser Krokus gültig beschrieben (Dörte Harpke et al. (2015): Phylogeny, karyotype evolution and Taxonomy of Crocus series Verni (Iridaceae). Plant Syst Evol 301: 309-325). Von Crocus neapolitanus unterscheidet sich Crocus neglectus durch einen Chromosomensatz von 2n = 16, im Vergleich zu Crocus neapolitanus tiefer eingeschnittenen Narbenlappen und dickeren Tunicafasern der Knolle.

Crocus neglectus gilt auch am Wildstandort als außerordentlich variable Art – was er Jahr für Jahr im Husumer Schlosspark unter Beweis stellt.

Crocus neglectus Schlosspark Husum

Crocus neglectus Husum 2016 - 127

Crocus neglectus Husum 2016 - 139

Crocus neglectus Husum 2016 - 150

2016-11-17T19:44:36+00:00 März 24th, 2016|Alle Beiträge, Das Zwiebeljahr|