Postkarte "Einjährige Bienenfreunde"

Einjährige Bienenfreunde

Die allermeisten Menschen werden sich dem Reiz eines blühenden Feldrains oder der blühenden Unkrautflur in einem Olivenhain nicht entziehen können. Blühende Einjährigenfluren lassen sich auch im Garten schaffen. Das ist aufwändig und wenig nachhaltig – jedes Jahr muss neu ausgesät werden, damit nicht wenige Unkrautarten die Oberhand gewinnen. Wenn es blüht, tummeln sich die Insekten zuhauf im Blütenreichtum und die investierte Arbeit ist vergessen.

Klatschmohn Papaver rhoeas, Kornblume Centaurea cyanus, Kornrade Agrostemma githago und der Gemeine Natternkopf Echium vulgare dürfen als heimisch gelten. Der Weiße Senf Sinapis alba bringt einen fröhlichen Gelbton in diese Mischung. Da er sehr rasch zur Blüte kommt lässt sich durch späte Nachsaat die Blütezeit verlängern.

Nicht heimisch ist das Marokkanische Leinkraut Linaria maroccana. Wildbienen und Hummeln mit einem langen Rüssel besuchen die kleinen Blüten mit dem langen Nektarsporn gerne.